Die offene Gesellschaft wirklich leben

 

DIE LINKE unterstützt den Protest gegen Rechts am kommenden Samstag in Wiesbaden
Zur Aktuellen Stunde der Grünen zum Thema ‚Hessen zeigt Gesicht für eine offene Gesellschaft‘ erklärt Ulrich Wilken, rechtspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„DIE LINKE wehrt sich gegen die neuen und alten Rassisten und Nazis in der AfD und in deren Umfeld. Denn Volk und Nation bieten keinen Ausweg aus bestehenden gesellschaftlichen Problemen. Nationalismus und Rassismus, konkret die Forderungen von AfD, Pegida und Co., sorgen für eine Vergiftung des gesellschaftlichen Klimas, befördern Ausgrenzung und rassistische Gewalt.

DIE LINKE sagt Nein zu Krieg und Faschismus und wehrt sich auch gegen den Rollback in den Mief der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts. Menschen dürfen leben und lieben, wie sie es wollen. Es sind die Ewiggestrigen, die Frauen wieder an den Herd verbannen wollen. Von diesen werden Schwule und Lesben auch heute noch als Kranke angesehen und sie können das Wort Transgender noch nicht einmal aussprechen.“

DIE LINKE werde am kommenden Samstag vor dem Kurhaus gegen die Ewiggestrigen protestieren, so Wilken, und hoffe, dass viele Menschen ein deutliches Zeichen gegen Rechts setzen werden.


Hinweis: Die Organisatoren, die im Oktober letzten Jahres in Wiesbaden einen homophoben und frauenfeindlichen Aufmarsch – eine so genannte ‚Demo für alle‘   durchgeführt haben, laden für kommenden Samstag zu einem Symposium ins Wiesbadener Kurhaus ein. Aus Protest gegen dieses Symposium und das maßgeblich von klerikal-faschistischen AfD-Kreisen getragene Bündnis wird es eine Gegenveranstaltung geben. DIE LINKE ruft dazu auf, sich daran zu beteiligen.
Samstag, 6. Mai 2017 | Regenbogenfest vor dem Kurhaus 10 bis 12 Uhr

Vor Ort :

 
Wahlkreise:

  • Limburg-Weilburg I
  • Limburg-Weilburg II
  • Rheingau-Taunus I
  • Rheingau-Taunus II
  • Main-Taunus-Kreis
  • Frankfurt am Main III
  • Frankfurt am Main V